Die Magie der Rauhnächte

raunächteDer Dezember ist der Monat mit der dunkelsten Zeit des Jahres, aber nach der Wintersonnenwende am 22. Dezember kehrt endlich das Licht zurück und die Tage werden wieder länger. Dieses wird in vielen Kulturen und über viele Zeitalter  hinweg mit einer Vielfalt von Ritualen und Bräuchen gefeiert. Es handelt sich um uraltes Brauchtum der Germanen und Kelten, welches seit jeher – unabhängig von Religionen – praktiziert wird.

Es ist eine ganz besonders mystische Zeit, in der man sich im Innern sich selbst und im Aussen dem Feuer widmet.

Weiterlesen

Advertisements

DIY – Gebrannte Mandeln

mandeln-diyDie Weihnachtsmärkte haben seit Anfang der Woche geöffnet und bei uns in Lübeck duftet die gesamte Innenstadt nach Weihnachten. Besonders dieser unverkennbare leckere Duft von gebrannten Mandeln hatte es mir gestern angetan. Es ist der typische Duft, den man auch schon in seiner Kindheit so geliebt hat, wenn man mit Mama und Papa und Oma und Opa über den Weihnachts- oder Jahrmarkt (Kirmes) mit den vielen bunten Lichtern geschlendert ist.

Ich kenne niemanden, der keine gebrannten Mandeln mag. Sie sind zwar nicht gut für die Zähne, wenn man die ganze Tüte Mandeln nacheinander wegkaut. Und man kann sie sich eigentlich auch direkt auf die Hüfte tackern, was die Kalorien angeht.

ABER ich liebe gebrannte Mandeln.und ihren Duft ❤ Weiterlesen

Selbstgebackene VANILLEKIPFERL

Ich freue mich sehr, dass ich an der Blogparade „Weihnachtsinspiration“ teilnehmen darf, die von Tine von frauensache.wordpress.com ins Leben gerufen wurde. Teilnehmen dürfen Blogbeiträge, die sich rund um das Thema tolle Rezepte und Basteltipps für Weihnachten drehen. Da ich nur empfehle, was ich selbst auch gerne mag, brauchte ich nicht lange zu überlegen, mit welchem Rezept ich teilnehmen werde. 

 V A N I L L E K I P F E R L 

Vanillekipferl gehören für mich einfach zur schönen Weihnachtszeit dazu. Ich backe sie für mich, für meine Familie und auch für Freunde und verschenke sie schön verpackt in Keksdosen zu Weihnachten – häufig mit einem kleinen Fläschchen selbstgemachtem Eierlikör. Vanillekipferl sind so einfach und leicht zu backen und das Rezept kannte schon meine geliebte Omi.  Weiterlesen

Blutsonne am Nordhimmel

Am Dienstag wurde der Himmel über Schleswig-Holstein merkwürdig rosa-grau. Als ich dann später aus dem Fenster schaute, sah ich ihn: Einen feuerroten Ball am Himmel. Ist das der Mond? Ist das die Sonne? Die ganze Atmosphäre war ein klein wenig unheimlich und mystisch. Alles leuchtete in rot-grau und dazwischen dieser feuerrote Ball. Hat der Himmel sich für Halloween verkleidet?

Weiterlesen

DIY Rosensalz und Rosenzucker

Rosensalz und Rosenzucker sind leckere Würzmittel für den eigenen Gaumenschmaus und zauberhafte Mitbringsel oder Geschenke für liebe Menschen, die einem am Herzen liegen und das Gute zu schätzen wissen.

Wichtig ist, dass ihr nicht die gespritzten Rosen aus dem Discounter oder der Gärtnerei nehmt, sondern noch schnell die wunderschönen Blätter von ungespritzten duftenden Rosen aus dem eigenen Garten sammelt, bevor die ersten Herbststürme sie wegblasen. Wer keinen eigenen Garten hat, bekommt mit ein bißchen Charme bestimmt ein paar Rosen vom Nachbarn oder fragt mal bei Schrebergartenbesitzern nach, ob sie ein paar schöne Rosenblüten haben. Die Farbe der Blätter ergibt später die Farbe des Salzes oder des Zuckers.

Und so einfach geht es: Weiterlesen

Schmetterlinge, Hummeln, Bienen

In diesem Jahr fiel der Sommer bei uns im Norden aus. Es gab zwar ein paar schöne Sonnentage und an zwei Tagen konnte man abends um 22.00 Uhr auch noch ohne Jacke draußen sitzen, aber alles in allem sind meine Blumen in diesem Jahr ertrunken statt vertrocknet. Das überwiegend kalte und verregnete Wetter hielt die Schmetterlinge, Hummeln und Bienen jedoch nicht davon ab, an unserem Sommerflieder und der Katzenminze vorbei zu schauen und sich ihren leckeren köstlichen Nektar abzugreifen. Weiterlesen

Ich bin Amsel-Omi geworden

Schon viele kleine Amseln und Spatzen sind bei uns in den Hecken geboren. Diesmal hat sich ein Amselpärchen dazu entschlossen unter unserem Carport zu brüten. Zunächst gab es ein kleines Problem, weil das Nest von dem schmalen Balken leider immer wieder herunter fiel. Als ich das sah, habe ich die Amselmami ein bißchen unterstützt und ihr ein Brettchen gebaut, auf das sie ihr Nest bauen konnte. Mein Mann brachte es dann am Carport an, denn das Praktische an 2 Meter Körpergröße ist, dass man(n) im Gegensatz zu mir keine Leiter braucht ;-).  Weiterlesen